Markus&Markus

Polis3000: oratorio

Polis3000: oratorio setzt sich mit institutionalisierten Formen der christlichen Religion auseinander und damit, wie Deutschland von dieser Religion geprägt wird. Christliche Feiertage sind in Gesetzen verankert; in Krankenhäusern und Gerichtssälen hängen Kruzifixe; die Supermärkte zelebrieren acht Monate im Jahr die Weihnachts- und Osterzeit; der marktführende Verlag in Deutschland (Weltbild) gehört der katholischen Kirche; Deutschland wählt christliche Parteien wie die CDU/CSU; Diakonie und Caritas sind die tragenden Säulen im Pflege- und Sozialsystem Deutschlands – es scheint, als sei die Trennung von Kirche und Staat endgültig aufgehoben. Ist das größte Unternehmen des Landes, die Kirche, die in einem rechtsfreien Raum Profit erzielt, für diese Gesellschaft überhaupt tragbar?

Markus&Markus dokumentieren Fakten und legen zugleich die Inszenierungsstrategien offen, derer sich die Kirche seit Jahrtausenden bedient. So trifft die Illusionskraft der Kirche auf die Illusionskraft der Theaterbühne und erscheint in neuem Licht.

Polis3000: oratorio ist der dritte Teil einer Serie, mit der das Hildesheimer Theaterkollektiv Markus&Markus der Absurdität der Welt beizukommen versucht. 

Über Markus&Markus

Die Gruppe geht aus dem Studiengang der Szenischen Künste der Universität Hildesheim hervor und lebt und arbeitet in Hildesheim. Seit 2011 haben sich Markus Schäfer und Markus Wenzel mit einer radikalen Form politischen Theaters überregional einen Namen gemacht. Ihre Aufführungen lösten öffentliche Debatten aus, in denen die Grenze zwischen Inszenierung und Realität völlig aufgelöst wurde. Dabei ist der Theaterkontext für ihren Zugriff auf die Realität entscheidend – die Brisanz entwickelt ihre künstlerische Praxis in der Konfrontation von Dokumentationen der Wirklichkeit mit der Bühne als Illusionsmaschine. Die Differenz zwischen Zuschauern und Darstellern, aktiven und passiven Teilnehmern der Aufführung, wird dabei aufgehoben. Markus&Markus präsentieren Aufführungen, die sich zwischen Neo-Agit-Prop, Dokumentartheater in der Tradition von Erwin Piscator, Show-Act und Punkoper bewegen.

Ihr erstes Stück Polis3000: autonomia entstand 2011 im Theaterhaus Hildesheim im Rahmen des Kapitalismusschredders und wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Im Mai 2012 wurde Markus&Markus mit der Produktion Polis3000: respondemus zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens eingeladen. Ihre dritte Produktion, Polis3000: oratorio, entstand für das Freischwimmer Festival 2012/13 auf Kampnagel Hamburg und war bereits in den Sophiensælen Berlin, dem Brut Wien, der Gessnerallee Zürich, FFT Düsseldorf, Mousonturm Frankfurt und Kampnagel zu sehen. 

Foto: Gerhard F. Ludwig

Informationen

Multimediales Oratorium

26.10., 16.00 und 20.30 Uhr / Dauer: 80 min.

Ballhof Eins

Eintritt: 9 Euro / 6 Euro ermäßigt

 

Von und mit: Katarina Eckold, Lara-Joy Hamann, Markus Wenzel, Markus Schäfer und Manuela Pirozzi

Gefördert von: Kulturbehörde Hamburg und Hamburgische Kulturstiftung

Kooperation mit Freischwimmer 2012/13